Vernetztes Denken: WLAN über Stadtbeleuchtung

Cristian Tanase - Schréder Hyperion Program Manager
Cristian Tănase
Schréder-Hyperion, Aufwertung des Ökosystems intelligenter Städte

Wir leben im Zeitalter des Internets. Permanente Vernetzung ist die neue Normalität: Wir arbeiten, shoppen und verlieben uns sogar manchmal online. Intelligente Technologie kann Gemeinschaften befähigen und vernetzen und das „Offline-Leben“ verbessern. Dies umfasst eine Fülle von Konzepten, von der Information von Bewohnern über Dienstleistungen per Smartphone bis hin zur Bereitstellung von Ladestationen für Elektrofahrzeuge.

Das ist erst der Anfang der Vernetzung von Städten durch WLAN und andere Technologien: Sie fördern auch die Innovation, vernetzen Unternehmen und Kunden und tragen dazu bei, Städte #selfieready zu machen.
Wussten Sie aber, dass nun auch Straßenbeleuchtung eine wesentliche Rolle bei der Bereitstellung von Konnektivität spielen kann?

Schréder hatte bei der Stele Shuffle wesentlich mehr im Sinn als nur die Schaffung eines energieeffizienten Beleuchtungssystems. Die Stele Shuffle bietet eine zuverlässige und sichere Infrastruktur für WLAN, sodass ausreichende Bandbreite für das perfekte Surf-Erlebnis 24/7 verfügbar ist.

Sie kann auch verwendet werden, um, in Zusammenarbeit mit Telekommunikationsanbietern, Small Cell 4G oder 5G bereitzustellen.
Oder beides! Bis zu fünf Module können in jeder Shuffle-Stele untergebracht werden, die einzige Grenze besteht also in den Ambitionen Ihrer Stadt.
Unabhängig davon, für welche Optionen Sie sich entscheiden, Sie schaffen eine lebendigere Gemeinschaft, indem Sie Bürger, Geschäfte und Besucher vernetzen.

 

Förderung der lokalen Wirtschaft: Wie eine römische Stadt 5000 Touristen kostenloses WLAN bietet
 
Ein Paradebeispiel ist Trier, Deutschlands älteste Stadt. Die vielfältigen Anforderungen der Bevölkerung legen kostenloses WLAN nahe: Es gibt 20.000 Studenten,  jährlich 2 Millionen Touristen und, wie in vielen Teilen Europas, einen geringen Teil der Bevölkerung, der daheim keinen Internet-Zugang hat.

Kostenloses WLAN hilft dieser letzten Gruppe, die digitale Kluft zu überbrücken. Es ist für jedermann zugänglich: Trier bietet in allen Buslinien kostenloses WLAN, was auch den öffentlichen Verkehr attraktiver machte - wenn man selbst fährt, kann man nicht online shoppen, mit Freunden chatten oder einen Aufsatz fertig schreiben.

Visitors to Trier city centre can stay connected thanks to Shuffle columns that provide free WiFi

Im Bereich um den Hauptmarkt, den zentralen Marktplatz, können sich alle Anwohner und Besucher für 1 Stunde pro Tag kostenlos einloggen.
Durchschnittlich nutzen mehr als 5000 Menschen diesen Service täglich, wenn Touristen eintreffen, sind Verbrauchsspitzen spürbar. 
Bewohner können bis zu vier Gratisstunden nutzen, wenn Sie die City-App herunterladen. Entsprechend der DSGVO erfasst die App keinerlei Daten, sodass den Behörden Kopfschmerzen erspart werden.

Den Touristen erspart eine kostenlose Internet-Verbindung saftige Roaming-Gebühren und ermuntert sie, Inhalte bezüglich Ihres Besuchs zu teilen, länger zu bleiben und dadurch wiederum die lokale Wirtschaft anzukurbeln.

Und es gibt noch einen weiteren Vorteil für Städte, die ihr Erbe bewahren wollen: Da die WLAN-Zugangspunkte in Shuffle-Stelen integriert sind, die über das gesamte Stadtzentrum verteilt sind, waren keine Erdarbeiten in der Umgebung der UNESCO-Welterbestätten erforderlich.
 

Eine neue Generation von Bürgern: Augmented-Reality-Apps über WLAN in der Beleuchtung

Die Bundesgartenschau (ebenfalls in Deutschland) ist ein 173 Tage dauerndes Gartenfestival, das Städten die Möglichkeit bietet, sensationelle Außenbereiche und Veranstaltungen zu schaffen. Heilbronn war 2019 Gastgeberstadt und lockte 2,3 Millionen Besucher zu Projekten wie der Umwandlung des Neckarbogens in einen „Stadtteil der Zukunft“ mit fast 300 Shuffle-Stelen. Alle sind mit LED-Beleuchtung und einem Owlet-IoT-Steuerungssystem ausgestattet, um die Beleuchtung an stattfindende Veranstaltungen anzupassen. Einige haben WLAN-Hotspots, andere Ladestationen für Elektroautos.

Shuffle columns with WiFI create connected urban spaces in Heilbronn for the community to gather

Die intelligente Stadt wird eine neue Realität und die Bewohner des Bezirks gehören zu den ersten, die in den Genuss eines komplett vernetzten Stadtviertels kommen. Die endlose Anpassungsfähigkeit der Shuffle ist ein Sprungbrett für Innovation. Ein besonders kreativer Weg, sie zu nutzen, ist die Schaffung ortsspezifischer Installationen. Dabei könnte es sich um Informationen über Vereine in Shuffle-Stelen in der Umgebung ihres Stadions handeln, Fakten über Meereslebewesen bei einem Spaziergang am Meer oder eine interaktive Reise mit einem Hauch immersiver Smartphone-Magie. Heilbronn nutzte diese Technologie, um eine Augmented-Reality-App zu entwickeln, die junge Menschen durch die Exponate führt.
 

Vom Panda zur Promenade: Shuffle fügt sich in jede Umgebung ein

Ein weiterer Hit bei jungen Besuchern ist Pairi Daiza, ein 65 ha großer Wildpark in Belgien. Er ist ganzjährig geöffnet und muss auf eine Weise beleuchtet werden, die den Bedürfnissen der Tiere gerecht wird, zu denen seit August 2019 ein Panda-Zwillingspärchen gehört. Als die Parkverwaltung ihre Spezifikationen erläuterte, entwarfen wir maßgeschneiderte Elemente für die Shuffle-Stelen und arbeiteten schon bald in perfekter Symbiose zusammen. Schréders Ingenieure arbeiteten hart daran, zu gewährleisten, dass die Stelen sich nahtlos in die Landschaft einfügen und die dort lebenden tierischen Bewohner nicht stören.

Shuffle can provide connectivity even in demanding environments such as seafronts and piers

Die Stelen sind auch mit einer speziellen Beschichtung lieferbar, die sie für problematische Umgebungen geeignet macht, etwa die elegante Seepromenade in Überlingen am Bodensee. Rund 50 Shuffle-Stelen beleuchten die Uferpromenade, einige sind mit WLAN versehen, um eine gleichmäßige Abdeckung zu gewährleisten.

Die Umstellung auf LED-Beleuchtung ermöglicht der Stadt Energieeinsparungen, der Hauptgrund war jedoch die Schaffung einer einladenden abendlichen Atmosphäre und zusätzlicher Konnektivität.


Wie könnte Ihre Stadt von Konnektivität durch Beleuchtung profitieren?

Wir helfen Ihnen gerne, das herauszufinden. Niemand weiß genau, wie die Zukunft aussehen wird, daher ist Anpassungsfähigkeit in unsere Smart-City-Produkte eingebaut. Shuffle-Module können, entsprechend den veränderten Anforderungen, hinzugefügt, ersetzt oder ausgetauscht werden. Die Stele selbst bleibt jedoch, wo sie ist: Shuffle ist, Dank unseres Engagements für die Kreislaufwirtschaft geeignet. Sie ist eine nachhaltige Lösung.  


Über den Autor

Cristian kam 2019 zu Schréder Hyperion, nachdem er 13 Jahre bei Apple in einer Reihe von Positionen tätig war, unter anderem im Technology Integration Program, wo er mit Hardware-Entwicklern und -Herstellern zusammenarbeitete, um bei der Entwicklung plattformdifferenzierender Produkte der nächsten Generation zu helfen. Cristian hilft nun mit, Schréder in die vernetzte Welt des IoT voranzubringen und die Kluft zwischen Technologie und Anwendungen zu überbrücken. Er stammt ursprünglich aus Rumänien, verbrachte viele Jahre in Irland und lebt jetzt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Lissabon, wo er im Technologie-Exzellenzzentrum von Schréder arbeitet.