Der Beleuchtingsplan des Zugersees

Die HapiLED hat die Ufer des Zugersees in eine lebendige nächtliche Landschaft verwandelt

Eingebettet zwischen schneebedeckten Bergen und einem beeindruckenden See bietet die Stadt Zug zahlreiche Outdoor-Aktivitäten für Touristen und Bewohner. Die Stadt baut seine Infrastruktur seit Jahren mit zukunftsorientierten Investitionsprojekten aus. Im Jahr 2015 beschlossen die örtlichen Behörden, die Beleuchtung an den Ufern des Zugersees zu ersetzen. Sie wollten die Sicherheit verbessern und eine lebendigere nächtliche Landschaft schaffen, damit ihre Bewohner die Außenanlagen voll nutzen oder einfach nur den herrlichen Blick auf den See genießen können.

In Zusammenarbeit mit der Lichtdesignfirma Nachtaktiv entschieden sie sich für die neue Lichtplanung die HapiLED von Schréder einzusetzen. Sie waren beeindruckt von ihrem eleganten ästhetischen Design, das die Landschaft bei gleichzeitiger Reduzierung der Betriebskosten durch die neueste Technologie, die diese LED-Leuchte integriert, erhöht. Darüber hinaus hat die HapiLED die Lichtverschmutzung der Stadt stark reduziert. Etwas mehr als 85 HapiLED-Leuchten (mit 24 und 32 LEDs) wurden auf dem Hauptplatz der Stadt und am Ufer des Sees installiert und sorgen fortan für ein neues Leben in die Stadt.

Landsgemeindepl
Zug
Schweiz

Kunde

Zug city council

Partner

Lighting design: Nachtaktiv